angstpatienten

Bei uns müssen sie sich nicht schämen

Angstpatienten

Die Angst vor einem kommenden Zahnarztbesuch raubt manchen Patienten nächtelang den Schlaf. Nicht selten wird der Zahnarzttermin dann kurzfristig noch abgesagt, wodurch oftmals längst fällige Behandlungen wieder verschoben und die Schmerzen mit Medikamenten überspielt werden. Ein Teufelskreis beginnt. Unser Ziel ist es, mit Ihnen zusammen eine Strategie zu entwickeln, die Ihnen den Gang zum Zahnarzt erleichtert, Ihnen die Angst nimmt.

Zunächst wollen wir eine Vertrauensbasis zu Ihnen aufbauen und Sie uns bzw. wir Sie als Menschen kennenlernen. Auf diese Weise kann sich unser Team besser auf Sie und Ihre Wünsche einstellen. Wenn Sie mögen, können sie auch gerne persönlich vorbeikommen, um die Praxis kennenzulernen. Bei dieser Gelegenheit würden wir dann einen ersten Termin mit Ihnen vereinbaren. Kennenlernen können Sie uns ganz spontan, ohne Terminvereinbarung, wann immer es Ihnen möglich ist. Dabei werden Sie feststellen, dass unsere Praxis eine angenehme Atmosphäre ausstrahlt und unser Wartezimmer zum Entspannen einlädt. Bequeme Lounge-Sessel und entspannende Musik sollen Ihnen die kurze Wartezeit angenehm gestalten.

Ihr erster Termin dient ausschließlich dazu, Sie mit einem unserer auf Angstpatienten spezialisierten Ärzte vertraut zu machen. Dabei erfolgt, natürlich nur mit Ihrem Einverständnis, eine visuelle Kontrolle mit Hilfe eines Zahnarztspiegels. In dieser ersten Sitzung brauchen Sie absolut keine Angst vor Bohrgeräuschen, Betäubungen oder anderen unvorhergesehenen Dingen zu haben. Wir nehmen uns viel Zeit für Sie und all Ihre Bedenken und Ängste ernst. Bei diesem ersten Besuch besprechen wir das weitere Vorgehen und den terminlichen Rahmen. Bei uns müssen Sie sich für nichts schämen, vor allem nicht für Ihre Angst oder für schlechte Mundzustände, die aus dieser Angst resultieren können. Wir sind dafür da, um Ihnen zu helfen und Ihnen ein sicheres Gefühl zu geben. Dabei bestimmen Sie das Tempo. Unsere Erfahrungen zeigen, dass dieser Behandlungsweg dazu beiträgt, die Angst bei Patienten zu verringern bzw. ganz verschwinden zu lassen. Sollte Sie während einer Behandlung einmal ein Angstgefühl beschleichen, dann geben Sie uns ein Zeichen und wir gönnen Ihnen eine Pause.

Gerne können Sie uns auch auf folgende Themen ansprechen:

  • KariesinfiltrationDurch neue Techniken lassen sich Defekte im Anfangsstadium komplett ohne Bohrer und ohne Betäubung behandeln. Wichtig ist hierbei das rechtzeitige Auffinden der Karies durch die regelmäßige halbjährliche Kontrolle.
  • Oberflächen-BetäubungVor dem Einstich mit der Spritze wird ein Gel auf die Einstichstelle aufgetragen, welches die Oberfläche betäubt und die Empfindlichkeit beim Einstich minimiert. DieKosten hierfür sind zwar sehr gering, werden jedoch nicht von gesetzlichen Krankenkassen übernommen.
  • Ultraschall statt Bohrer Heutzutage gibt es ein Verfahren, bei welchem die sich schnell drehende Bohrerturbine durch ein Ultraschall-Gerät ersetzt wird. Die typischen Bohrergeräusche entfallen bei dieser Methode. Auch die Kosten für eine Behandlung mit diesem Ultraschall-Gerät werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen.
  • Behandlung in Vollnarkose In einzelnen Fällen kann es durchaus sinnvoll sein, eine Therapie in Vollnarkose durchzuführen. Diese Leistung bieten wir in Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Anästhesisten.

Eine weitere gute Strategie bei Zahnarztangst ist die Verlaufskontrolle. Bei dieser verbessern oder perfektionieren wir Ihre Zahnpflege und zukünftige Zahnarzteinsätze werden auf ein Minimum reduziert. Wichtig sind hierbei die Bereitschaft zur regelmäßigen Kontrolle und Prophylaxe, sowie eine regelmäßige Mundhygiene zu Hause. Durch die regelmäßigen Kontrollen werden Defekte noch im Entstehen erkannt und können idealerweise minimalinvasiv und schmerzfrei therapiert werden. Unser Recallsystem erinnert Sie rechtzeitig und zuverlässig an Ihre Kontrolluntersuchung. Dieser Service ist natürlich für Sie kostenfrei.

Die Prophylaxe oder professionelle Zahnreinigung in regelmäßigen Abständen verringert die Keimbildung und deren Folgen erheblich. Die Kosten werden von der gesetzlichen Krankenkasse nicht übernommen, können aber durch eine private Zahnzusatzversicherung abgedeckt werden. Bei Fragen hierzu informieren wir Sie gerne näher.

In regelmäßigen Abständen bieten wir unseren Patienten eine spezielle Putzschulung an. Bei dieser sollen individuelle Fehler beim Zähneputzen aufgespürt und die Grundkenntnisse zur Zahnreinigung erweitert werden.

Schauen Sie einfach getreu dem Motto „Ängste sind dazu da um überwunden zu werden“ ganz unverbindlich bei uns vorbei. Unser Team freut sich auf Sie!